Schlagwort-Archive: Glaubenssätze

12 hinderliche Glaubenssätze über Liebe

Dies sind 12 hinderliche Glaubenssätze bezüglich Liebe. Wenn du einen oder mehrere davon in dir trägst, wirkt sich das ungünstig auf deine Fähigkeit Liebe zu erfahren und Liebe zu geben aus.

Sprich einen Satz nach dem anderen laut aus und achte darauf wie dein Körper reagiert.

Wenn du keine Resonanz zu dem Satz hast, wird es dir komisch erscheinen, so was zu sagen. Etwa so wie „Im Juli schneit es in Graz häufig pinken Schnee.“ Wenn du jedoch eine Resonanz zu dem Satz hast, wirst du entweder emotional oder körperlich irgendwie darauf reagieren.

    1. Ich bin es nicht wert geliebt zu werden.
    2. Liebe ist Mangelware und ich muss sie mir hart erkämpfen.
    3. Wenn ich von jemanden Liebe annehme, muss ich ihm geben, was er will.
    4. Wenn ich jemanden Liebe gebe, muss er mir geben, was ich will.
    5. Ich lasse Menschen teuer bezahlen, wenn sie mir für meine Liebe nicht geben, was ich brauche.
    6. Ich muss mir Liebe erst verdienen.
    7. Ich muss mich auf eine bestimmte Art und Weise verhalten, um geliebt zu werden.
    8. Es gibt so wenig Liebe, dass ich mir nicht leisten kann, jemanden zu lieben, der mich nicht zurück lieben kann.
    9. Ich darf andere nicht mit meinem Wunsch nach Liebe belästigen.
    10. Das was die Menschen an Liebe zu geben haben, reicht nicht, damit ich satt werden kann.
    11. Liebe anzunehmen tut weh, weil sie gleich wieder weg ist.
    12. Es gibt nicht genug Liebe auf der Welt.

Wenn du einen oder mehrere Sätze gefunden hast, auf die du reagierst, ist das ok. Es gibt viele Methoden um Glaubenssätze aufzulösen. Bei einigen reicht schon, es dir überhaupt bewusst zu machen, und sie verlieren ihre Macht.

hinderliche glaubenssätze liebe

Die Wirkung innerer Überzeugungen und Glaubenssätze

Stell dir vor du hast einen schönen Garten. Du pflegst die Blumenbeete und freust dich auf die Gemüseernte. Mitten im Garten wächst ein fettes Unkraut.

Kein Gärtner würde auf die Idee kommen, nur die Blätter des Unkrauts abzuschneiden. Damit das fette Unkraut verschwindet, muss man die Wurzel ausgraben.

Glaubenssatz und Auswirkung - Unkrautmethapher

Die Wirkung innerer Überzeugungen und Glaubenssätze weiterlesen

Darf ich haben, was ich will?

Du kennst vielleicht Menschen, die scheinbar alles bekommen. Männer und Frauen, die ihre Ziele erreichen, sich Wünsche erfüllen und dabei noch entspannt wirken, obwohl sie gar nicht so viel klüger, stärker oder hübscher als andere sind.

Und dann gibt es auch die, die sich abmühen. Männer und Frauen, die alle Fähigkeiten  hätten und selbst, wenn es gut für sie aussieht, klappt es im letzten Moment doch nicht.

Das gilt für die körperliche Fitness, wie für Beziehungen, berufliche Ziele usw.

Dahinter kann ein unbewusstes Verbot stecken. Ein einfaches “Ich darf das nicht!”. Das kann daher kommen, dass ein ein tatsächliches Verbot aus der Kindheit verallgemeinert wurde, oder es wurde von den Eltern so vorgelebt und unbewusst übernommen.

Möchtest du wissen, ob es an einem unbewussten Verbot liegen könnte, dass du dein Wohlfühlgewicht noch nicht erreicht hast, oder du befürchtest es nicht dauerhaft halten zu können?

Lies dir diese Sätze durch. Spüre bei jeder einzelnen Aussage in dich hinein, ob sie sich für dich wahr anfühlt.

  • Ich darf mein Wohlfühlgewicht erreichen.
  • Ich darf mein Wohlfühlgewicht halten.
  • Ich darf mich wohlfühlen.
  • Ich darf schön sein.
  • Ich darf mich schön finden.
  • Ich bin Ok, wie ich bin.
  • Auch wenn das Erreichen meines Wohlfühlgewicht noch in der Zukunft liegt, darf ich mich jetzt schon wohl fühlen.
  • Ich darf mich selbstbewusst fühlen, so wie ich bin.
  • Ich darf respektvoll behandelt werden.
  • Ich darf mich zeigen.
  • Andere dürfen mich sehen wie ich bin.
  • Ich darf es leicht haben.
  • Ich darf meine Ziele mit Leichtigkeit erreichen.
  • Ich darf die Probleme anderer bei ihnen lassen.
  • Ich darf mich um mich zuerst kümmern.

 Wenn sich alle diese Aussagen für dich wahr und gut anfühlen: Gratuliere. Wenn nicht: Gratuliere! Dir ist jetzt sicher klarer, warum es bis jetzt nicht so geklappt hat.