Schlagwort-Archive: emotionales Essen

Transformiere deine Futterquelle – geführte Meditation

Das ist eine von mehreren geführten Meditationen, die sich vorwiegend mit dem emotionalen bzw. seelischen Aspekt von übermäßigen Essen und Übergewicht befassen.

In dieser Meditation wirst du deiner „Futterquelle“ begegnen, dich bei ihr bedanken, und nach und nach dein Leben selbst in die Hand anstatt die Futterquelle in den Mund nehmen.

Eine einleitende Beschreibung zu den Meditationen findest du hier:
Info zu den Meditationen auf YouTube

Emotionale Esser: Emotionalen Hunger stillen – aber wie?

Emotionen sind bei uns ein häufigerer Grund zur Nahrungsaufnahme als echter Hunger. Wie sich Gefühle auf das Essverhalten auswirken ist jedoch sehr unterschiedlich. Der eine hat keinen Appetit, wenn er sehr glücklich ist. Die andere ist gerade zu glücklich um abzunehmen. Es gibt Menschen, die bei Stress dauernd essen könnten. Andere vergessen sogar zu essen, wenn es eng im Terminkalender wird. Manche setzen Kummerspeck an und der Bauch eines meiner Klienten bestand aus Langeweile.
hungry_heart
Es gibt zwei Ansätze um emotionale Esser zu unterstützen.

 

1) Essverhalten verändern
Der erste Ansatz besteht darin, das Verhalten zu verändern. Ziel ist es, dass sich die Stimmungslage nicht mehr und nur mehr sehr wenig auf das Essverhalten auswirkt. Es werden neue Bewältigungsstrategien für emotionale Reaktionen gefunden und die Fähigkeit gestärkt, Gefühle spüren und wahrnehmen zu können.

 

2) Ursache für die Verstimmung lösen
Der zweite Ansatz ist, die Ursache dahinter anzusehen und zu beheben. Es ist nicht schlimm, Liebeskummer mit Schokolade zu begegnen, solange daraus kein Dauerzustand wird. Wenn der Stress bei der Arbeit so hoch ist, dass man pausenlos essen könnte, ist es wichtiger, Raum für Pausen  zu schaffen. Noch bevor der Arbeitnehmer völlig geschafft ist, sprich ein Burn Out entwickelt.

 

Meine Klienten wählen meist eine Kombination aus beiden Ansätzen.

 

Wichtig ist, dass emotionale Esser auch Unterstützung auf der emotionalen Ebene erhalten. Von Diätpillen und strikten Diätplänen wird kein emotionaler Esser schlank. Emotionen sind auf Dauer immer stärker als Willenskraft.

 

Für nachhaltigen Erfolg bedarf es einer Veränderung, die die Gefühle und Lebensumstände der Betroffenen berücksichtig.

 

Bist du auch ein emotionaler Esser? Möchtest du das ändern und wünscht dir einfühlsame Unterstützung? Dann nimm mit mir Kontakt auf und informiere dich unverbindlich über deine Möglichkeiten.